2004.03.08 Jugendfussball

Kleiner VfR Rüsselsheim freut sich auf „ManU“
Jugendfussball – Einmal mehr hochkarätige Besetzung beim Haßlocher U 15-Turnier
Im Raunheimer „Mercure Wings Hotel“ konnte sich Hubert Derichs während der Auslosung zum 6.
Jugendfußballturnier für U 15-Mannschaften des TV Haßloch um den „Mercure-Cup“ mehrfach ein
Schmunzeln nicht verkneifen. „Glücksfee“ Tim Wiese vom 1.FC Kaiserslautern hat gleich in der Vorrunde
für einige Knüller gesorgt. So treffen im Rüsselsheimer Stadion am Sommerdamm direkt zu Beginn um 14
Uhr die Teams von Manchester United und Borussia Dortmund aufeinander.
Aber auch die Eröffnungspartie im Kelsterbacher Sportpark zu gleichem Zeitpunkt zwischen Wiese-Klub
1.FC Kaiserslautern und Real Madrid hat es in sich. „Klasse“ rief Udo Würz, Vorsitzender des
Mitveranstalters 1. FC Viktoria Kelsterbach. Aber auch das Aufeinandertreffen vom SV Werder Bremen
und FC Bayern München verspricht Spannung.
Offen scheint auf den ersten Blick der Ausgang in Gruppe 6 zwischen dem 1. FC Köln, Hertha BSC und
dem Nachwuchs des FSV Mainz 05 zu sein. Während Manchester in der Vorrunde in die im Rüsselsheimer
Stadion spielenden Gruppen gesetzt wurde, wurde Madrid in den Kelsterbacher Sportpark verpflanzt. Mit
FB Kecskemet, dem ungarischen Klub aus der Rüsselsheimer Partnerstadt, FC Buleen (Australien) und SC
Kriens aus der Schweiz sind weitere internationale Teams am Start. Von den bisherigen Turniersiegern
fehlen nur Bayer Leverkusen und Titelverteidiger FC Barcelona.
Zufriedenheit herrschte auch bei den heimischen Vertretern. So konnte Klaus Kolb vom VfR Rüsselsheim
seine Begeisterung über die Gruppengegner „ManU“ und BVB nicht groß genug zum Ausdruck bringen. Er
ist sich sicher, dass die im Aufschwung befindliche Jugendabteilung des B-Ligisten aus der
Böllenseesiedlung davon profitiert. In der Gruppe mit dem SC Freiburg und VfB Stuttgart kommt es zum
direkten Vergleich des SC Opel Rüsselsheim mit Veranstalter TV Haßloch.
Dagegen zeigt sich Würz mit dem Los seiner Kelsterbacher C-Jugendlichen nicht so zufrieden. Neben der
SG Freiensteinau trifft das Team noch auf Eintracht Frankfurt und Borussia Mönchengladbach.
Cheforganisator Klaus Simon lobte vor allem die Zusammenarbeit mit dem Rüsselsheimer Sportamt, die wie
in den vergangenen fünf Jahren vorbildlich sei. Für Freude bei Simon sorgte auch Tim Wiese – derzeit
fraglos einer der stärksten deutschen Keeper –, der für den besten Torhüter des Turniers schon mal einen
Ball signierte und stiftete.
Wie im vergangenen Jahr qualifizieren sich die beiden Erstplatzierten aus den sechs Vorrundengruppen
sowie die vier besten Dritten für die Zwischenrunde. Neben vielen Zuschauern (insgesamt 3300 im
vergangenen Jahr) träumt Klaus Simon auch in diesem Jahr davon, dass ein heimisches Team um den
Turniererfolg mitspielt. Zwischen den beiden Endspielen ist diesmal ein Einlagespiel mit ehemaligen
Profifußballern geplant.
Gruppeneinteilung
Gruppe 1: Manchester United, Borussia Dortmund, FB Kecskemet (Ungarn), VfR Rüsselsheim.
Gruppe 2: VfB Stuttgart, SC Freiburg, TV Haßloch, SC Opel Rüsselsheim.
Gruppe 3: Real Madrid, 1.FC Kaiserslautern, SSV 1846 Ulm, FC Buleen (Australien)
Gruppe 4: FC Bayern München, SV Werder Bremen, SC Kriens (Schweiz), DJK SW Flörsheim.
Gruppe 5: Eintracht Frankfurt, Borussia Mönchengladbach, 1.FC Viktoria 07 Kelsterbach, SG
Freiensteinau.
Gruppe 6: 1.FC Köln, Hertha BSC, SKG Sprendlingen, 1.FSV Mainz 05.
Zeitplan
Samstag (29. Mai.): Vorrunde (14 bis 19.05 Uhr); die Spiele der Gruppen 1 und 2 werden im
Rüsselsheimer Stadion ausgetragen, die Partien der Gruppen 3 bis 6 finden im Kelsterbacher Sportpark statt.
Sonntag (30.): Zwischenrunde (10 bis 18.55 Uhr); die Gruppen A und B spielen in Rüsselsheim, die Spiele
der Gruppen C und D in Kelsterbach.
Montag (31.): alle Spiele im Rüsselsheimer Stadion: Viertelfinale (ab 10 Uhr), Halbfinale (ab 13.05 Uhr),
Spiel um Platz 3 (ab 15.30 Uhr), Finale (ab 16.15 Uhr).

Copyright © 2012 VFR Rüsselsheim e.V.. Alle Rechte vorbehalten.
GPS Breitengrad N49° 58' 49", Längengrad O08° 23' 41"